Playlist für den Frühjahrsputz
im Home Office

|

© Getty Images

Vollgekrümelte Teller vom Vortag stapeln sich neben leeren Pfandflaschen und Kaffeetassen. Ja, die tägliche Arbeit im Home Office hinterlässt ihre Spuren. Doch damit ist jetzt Schluss! Hier kommt unsere Playlist für den Frühjahrsputz im Arbeitszimmer.


1. Das Chaos ist unübersehbar …

„Problem“ von „Ariana Grande ft. Iggy Azalea“
Zwischen 8 Stunden Arbeiten und 24/7 Nachrichtenschauen hast du es versäumt, aufzuräumen? Könnte ein Problem sein – muss es aber nicht! Mit den richtigen Handgriffen und einer Playlist für den Frühjahrsputz lässt sich das Arbeitsplatz-Chaos kurzerhand beseitigen … #wischundweg

2. Dein Leben schmeckt wie ’n labbriger Toast? Leckeeer!

„Alles neu“ von „Peter Fox“
Wenn du deine alten Sachen satthast und in Corona-Zeiten was verändern möchtest, dann solltest du im Arbeitszimmer beginnen. Denn schon Peter Fox wusste: Hey, wenn’s dir nicht gefällt, mach neu! Das gilt auch für die Ordnung im Home Office …

3. Wenn du das Handtuch schmeißen willst …

„I Want To Break Free“ von „Queen“
Gut – es muss keine Liebe zwischen dir und dem Putzlappen werden – und heiraten müsst ihr erst recht nicht. Es genügt schon, wenn ihr für ein Stündchen miteinander auskommt, um einmal Klarschiff zu machen. Heißt: Schieb den Putzfrust beiseite und schmeiß die Frühjahrsputz-Playlist an. Nach der Aufräumsession bist du wieder ein freier Mensch, versprochen!

4. Alles halb so wild?

„Das bisschen Haushalt, sagt mein Mann“ von „Johanna von Koczian“
Hand auf’s Herz: Ist der Berg an Arbeit unüberwindbar oder lässt sich Ordnung im Home Office schaffen? Du entscheidest! Hier kommt jedenfalls ein absoluter Klassiker für deine Frühjahrsputz-Playlist …

5. Jetzt wird’s schmutzig …

„Dirrty“ von „Christina Aguilera ft. Redman“
Da hast erst gestern geputzt? Tja, manchmal kommen Staub, Fussel und Co. schneller zurück, als es einem lieb ist. In diesem Fall wird’s höchste Zeit, durchzugreifen. Schnapp dir deinen Putzwedel und zeig dem Dreck, wer hier der Boss ist …

6. Egaaaal …

„Egal“ von „Michael Wendler”
Du siehst den Staub schon auf den ersten Blick? Egaaaal! Mit gutem Gewissen darf man den Frühjahrsputz im Arbeitszimmer mal um ein, zwei Tage verschieben. Aber danach wird aufgeräumt, versprochen?

7. Schrei es raus …

„Smells Like Teen Spirit“ von „Nirvana“
In deinem Arbeitszimmer duftet es nach Grunge und Rock ’n’ Roll? Dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Nirvana rausschmeißen und aufräumen oder laut aufdrehen und abfeiern … It’s Your Choice!

8. Endlich bist du fertig …

„Happy“ von „Pharrell Williams“
Wenn alles sauber ist, kannst du dich entspannt zurücklehnen und den Moment genießen. Ein gutes Gefühl, oder?

Viel Spaß mit unserer Playlist für den Frühjahrsputz!


Autorin Sina Panreck
Sina Panreck | Redaktion | 
TERRITORY Content to Results | Gütersloh

Vorheriger Artikel

Microsoft Teams: Aktivitäten filtern

Gemeinsam Musik erleben
– auch im Home Office

Nächster Artikel