Microsoft Teams: Per E-Mail mit seinen Kanälen kommunizieren

|

© Getty Images

Microsoft Teams bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, gemeinsam an Projekten zu arbeiten oder sich standortunabhängig per Chat oder Video-Konferenz auszutauschen. Manchmal ist dennoch die gute alte E-Mail die beste Wahl. Wusstest du, dass du deine Kanäle in Teams auch per E-Mail erreichen kannst?


Du kannst mittlerweile per Teams chatten, Besprechungen koordinieren und weißt sogar, wie du in deinen ungestörten Phasen in dringenden Fällen erreichbar bleibst. Hier erfährst du, wie du per E-Mail mit deinen Kanälen kommunizieren kannst.

Kanäle und ihre E-Mail-Adressen

Jeder Kanal verfügt auch über eine E-Mail-Adresse, über die er für dich erreichbar ist. Das Gute: Jede E-Mail wird automatisch auch im entsprechenden Kanal im Ordner „Email Messages“ abgelegt und ist dort quasi archiviert. Hier finden sich auch die mitgeschickten Dateianhänge, etwa Word-Dokumente, die nun von den Teammitgliedern weiter bearbeitet werden können.

E-Mail an einen Kanal senden

Wenn du eine E-Mail an einen Kanal verschicken möchtest, dann benötigst du zuerst einmal dessen Adresse. Wechsle dazu zum Namen deines Kanals und klicke auf „Weitere Optionen“. Hier kannst du nun die „E-Mail-Adresse abrufen“, speichern und für deinen Mailverkehr nutzen. An dieser Stelle hast du auch die Möglichkeit, weitere Optionen einzurichten, etwa, ob nur Mitglieder des Teams eine Mail an diese Adresse senden können.

Für jeden Kanal in Teams kann man die E-Mail-Adresse abrufen.
© Territory

E-Mail in einem Kanal beantworten

Wenn deine E-Mail im gewünschten Kanal gelandet ist, kann jeder – soweit berechtigt – darauf antworten und eine Unterhaltung beginnen; eine Antwort-Mail erzeugt das allerdings nicht. Du kannst dir die E-Mails in der Unterhaltung übrigens auch im Originalformat anzeigen lassen. Das kann hilfreich sein, wenn die Mail zu groß ist, um in der Unterhaltung dargestellt zu werden. Beachte: Der Versand von E-Mails an ein Konto muss durch deinen IT-Admin aktiviert und entsprechend eingestellt werden! Und achte auf die weiteren Optionen für den Versand an das Konto (s.o.). Viel Spaß beim Ausprobieren. Beim nächsten Mal erfährst du in unseren Tipps mehr zum Thema Chat und der gemeinsamen Arbeit an Dateien.


Autor Stephan Kuhn
Stephan Kuhn | Redaktion | 
TERRITORY Content to Results | Gütersloh  

Vorheriger Artikel

Zitronen-Ingwer-Shot selbst gemacht

Fit fürs Meeting

Nächster Artikel