Microsoft Teams: Aktivitäten filtern

|

© Getty Images

Sei mal ehrlich: Verlierst du in Microsoft Teams auch manchmal den Überblick über deine Aktivitäten, Chats, Kanäle und Dateien? Da geht’s dir geht in Zeiten von Corona und Home Office als Dauerzustand bestimmt genau wie vielen anderen. Zum Glück hat Teams einige nützliche Funktionen in der Hinterhand. Mit unseren Tipps und Tricks setzt du Filter so ein, dass du den vollen Durchblick behältst.


Man muss nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht und wo man suchen muss. Das gilt auch für die Arbeit mit Teams, wo im Laufe eines Projekts und bei der Zugehörigkeit zu verschiedenen Teams und Kanälen eine ganze Menge an Kommunikation zusammenkommt. Über die Such- und Filterfunktion lassen sich (alte) Beiträge, Aktivitäten und Chats allerdings bequem finden.

Alles auf einen Blick im Aktivitätsfeed

Am linken Rand des Teams-Fensters wird dein Aktivitätsfeed angezeigt. Hier findest du eine Zusammenfassung aller Vorgänge in den Kanälen, zu denen du „gehörst“. Hier geht es meist recht turbulent zu und du hast im Wesentlichen zwei Wege, dir über Filter einen besseren Überblick zu verschaffen – über „Feed“ und über „Meine Aktivität“.

Screenshot Aktivitäten Filter
© Territory

Filtern über „Feed“

Wenn du in der rechten oberen Ecke des Feeds das Filter-Icon auswählst, erscheint ein Textfeld. Daneben siehst du drei Punkte, über die du – wie in Teams üblich – zu einem Drop-Down-Menü kommst. Damit kannst du nun auswählen, welche Arten von Nachrichten du dir anzeigen lassen willst, etwa die ungelesenen.

  • Das Filtern nach „Erwähnungen“ zeigt alle Beiträge an, in denen du per „@xxxxx“ erwähnt wurdest.
  • „Antworten“ liefert alle Unterhaltungen, in denen du selbst auch geantwortet hast.
  • „Reaktionen“ zeigt alle Reaktionen, die auf deinen Beitrag erfolgt sind.
  • „Verpasster Anruf“ zeigt dir, was wohl, natürlich die Anrufe über Teams, die du verpasst hast.

Tipp: Wenn du vor dieser Filterung zuerst einen Suchbegriff in das Textfeld eingibst, kannst du noch gezielter nach bestimmten Beiträgen, Antworten oder Reaktionen suchen.

Filtern über „Meine Aktivitäten“

Wählst du in deiner Aktivitätsanzeige „Meine Aktivität“ statt „Feed“ aus, werden dir direkt deine Aktivitäten herausgefiltert und angezeigt. Wenn du diese Ergebnisse mithilfe der Textsuche noch einmal verfeinern möchtest, dann klicke auf das Filter-Icon. Nun erscheint das entsprechende Eingabefeld, mit der du eine Volltextsuche deiner Aktivitäten starten kannst.

Tipp: Die Volltextsuche schließt auch die Namen derjenigen ein, die du in einem Beitrag mit „@xxxx“ erwähnst. Auch so findest du alle Beiträge an eine bestimmte Person.

Wir hoffen, du hast nun den vollen Durchblick. Aber es geht noch mehr: Beim nächsten Mal zeigen wir dir, welche Filtermöglichkeiten es für deine Chats gibt und wie nützlich das – von vielen vernachlässigte – Feld „Suchen oder Befehl eingeben“ ist.


Autor Stephan Kuhn
Stephan Kuhn | Redaktion | 
TERRITORY Content to Results | Gütersloh  

Vorheriger Artikel

Fotograf Philipp Reinhard:
Home Office statt Olympia

Playlist für den Frühjahrsputz
im Home Office

Nächster Artikel